energis » Energie & Zukunft » Energieprodukte » Erdwärmepume Saarland - Erdwärme mit Wärmepumpe nutzen

Erdwärmepume Saarland - Erdwärme mit Wärmepumpe nutzen

Bodenschatz für Ihr Zuhause.

Selbst bei niedrigen Temperaturen arbeiten Wärmepumpen effizient: Sie entnehmen Wärme aus dem Erdreich, der Umgebungsluft oder dem Grundwasser. Dabei heben Wärmepumpen das Temperaturniveau weiter an, um die Wärme zum Heizen oder Erwärmen von Wasser nutzbar zu machen. Dafür benötigen sie in der Regel elektrische Antriebsenergie. Alternativ sind mittlerweile auch gasbetriebene Wärmepumpen erhältlich.

wärmepumpe

 

Wärmepumpen-Heizungen eignen sich besonders für energieeffiziente Neubauten und hochgedämmte Gebäude mit sehr geringem Heizwärmebedarf. Da nur Wärmepumpen mit geringem Stromverbrauch energetisch sinnvoll sind, müssen sie sorgfältig geplant und die einzelnen Komponenten gut aufeinander abgestimmt sein. Optimale Voraussetzungen haben Gebäuden mit Flächenheizungen (z. B. Fußbodenheizungen). Eine Wärmepumpe arbeitet energetisch sinnvoll, wenn sie das Dreifache der zugeführten Energie als Heizwärme bereitstellt.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – fördert Wärmepumpen in Bestandsgebäuden, wenn die jeweiligen technischen Anforderungen (sogenannte Jahresarbeitszahlen) des BAFA erfüllt werden.

» Weiter zu www.bafa.de

Ihr Partner für Energieberatung

ARGE SOLAR e. V.
Umweltberater
Altenkesseler Str. 17/B5
66115 Saarbrücken

Telefon: 0681 99884-444
Fax: 0681 99884-499
E-mail: info@argesolar-saar.de
Webseite: www.argesolar-saar.de

Unser Tarif für Wärmepumpen und Elektro-Direktheizungen

Tarifart Preis je kWh² Grundpreis²
  netto Cent/kWh brutto Cent/kWh netto Euro/Monat brutto Euro/Monat
Wärmepumpen 15,25 18,15 7,48 8,90
Elektro-Direktheizungen 15,25 18,15 7,48 8,90

 

² Die Netto-Preise je kWh für die Versorgung mit Strom enthalten die gesetzlichen Umlagen gemäß StromStG (zzt. 2,050 Cent/kWh), EEG (zzt. 6,880 Cent/kWh), KWKG (zzt. 0,438 Cent/kWh), StromNEV (zzt. 0,388 Cent/kWh), die sog. Offshore-Umlage (zzt. -0,028 Cent/kWh) sowie die AblaV (zzt. 0,006 Cent/kWh). Die Brutto-Preise werden auf der Basis der Netto-Preise ermittelt. Die Netto-Preise erhöhen sich um die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) in der jeweiligen gesetzlich festgelegten Höhe. Die angegebenen Preise sind aus Übersichtlichkeitsgründen zum Teil gerundet.