Zukunft & Gegenwart der Elektromobilität in Deutschland

E-Mobilität in Deutschland: Geht die Entwicklung in die richtige Richtung?

Elektromobilität zählt für Deutschland zu einer der wichtigsten Säulen, um die von der Bundesregierung ausgesprochenen Klimaziele zu erreichen. Doch wie weit ist die E-Mobilität in Deutschland wirklich?

Sind Elektrofahrzeuge im Herzen der Gesellschaft angekommen und wo stehen wir bei der Entwicklung von E-Autos in Deutschland? Müssen zukünftig noch deutlich mehr Ladestationen an den Tankstellen geschaffen werden oder ist die vorhandene Infrastruktur für E-Mobilität in Deutschland bereits ausreichend?

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie es aktuell um die Elektromobilität in Deutschland steht und welche Schritte vorgenommen werden, um der wachsenden Bedeutung von Elektrofahrzeugen gerecht zu werden.

Wie ist der aktuelle Stand der Elektromobilität in Deutschland?

In den Bereich Elektromobilität fallen grundsätzlich nicht nur Elektroautos, sondern auch andere Elektrofahrzeuge, wie z. B. Busse mit elektrischem Antrieb oder Elektroflugzeuge. Da aber vor allem die Nutzung von PKWs einen erheblichen Anteil an den CO2-Emissionen ausmacht, ist es eine zentrale Frage, wie es um die Akzeptanz und Entwicklung von E-Autos in Deutschland aussieht.

 

Entwicklung & Verkauf von E-Autos in Deutschland nimmt zu

Ein Pfeil symbolisiert die steigende Popularität von Elektromobilität in Deutschland.

Dass E-Mobilität in Deutschland längst noch nicht den Stellenwert wie z. B. in Skandinavien hat, lässt sich an nur einer Kennziffer relativ schnell erkennen: weniger als drei Prozent der in Deutschland registrierten PKWs sind reine Elektroautos (BEV) oder Plug-In-Hybride (PHEV).

Drei Prozent bedeuten auf der anderen Seite aber auch, dass bereits über eine Million Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb auf unseren Straßen unterwegs sind. Wenn man bedenkt, dass es 2012 erst knapp 5.000 reine Elektroautos gab, zeigt das eine durchaus rasante Entwicklung.

Nicht nur in Japan oder China, auch hierzulande haben die Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt. Schritt für Schritt werden die Weichen vom Verbrennungsmotor in Richtung Elektromobilität in Deutschland gestellt. Bereits zum aktuellen Zeitpunkt produzieren deutsche Hersteller über 70 verschiedene Elektroautos.

Der Umweltbonus, mit dem der Kauf von Elektroautos mit bis zu 9.000 Euro von der Bundesregierung gefördert wird, sorgt zudem für eine stetig steigende Nachfrage für Elektrofahrzeuge. Die Auftragsbücher der Hersteller sind so voll, dass sowohl in diesem als auch im kommenden Jahr lange Lieferzeiten für Elektroautos drohen.

Fokus bei E-Autos liegt auf Kleinwagen

Über die Entwicklung preisgünstigerer E-Autos sehen Hersteller in Deutschland das Potenzial, die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen weiter steigern zu können. Insbesondere das Segment der Klein- bzw. Kleinstwagen wird von VW, Audi & Co daher aktuell stark ausgebaut. Schließlich rechnen Experten mittel- und langfristig in diesem Segment mit einer starken Nachfrage und entsprechend hohen Verkaufszahlen.

 

Aktuelle Zahlen & Fakten zur E-Mobilität in Deutschland

  • Über 600.000 reine Elektrofahrzeuge (PEV) und über 600.000 Plug-In-Hybride (PHEV) in Deutschland
  • Drei Prozent aller zugelassenen PKWs in Deutschland haben einen Elektro-Antrieb
  • Mehr als 25 Prozent aller Neuzulassungen in Deutschland sind Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb
  • Über 50.000 Ladepunkte in Deutschland
  • Mehr als 70 E-Auto-Modelle werden aktuell von deutschen Herstellern produziert
  • Käufer eines E-Autos erhalten aktuell 7.500 Euro / 9.000 Euro Umweltbonus für Fahrzeuge mit Nettolistenpreis von > 40.000 Euro / < 40.000 Euro
  • Zur Forschung an der Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland wurden von der Bundesregierung seit 2009 Förderungen von 3 Milliarden Euro bewilligt

Wie steht es um die Förderung der Elektromobilität in Deutschland?

Eine Flagge symbolisiert die Ziele bei der Elektromobilität für Deutschland.

Wie einige der obigen Zahlen deutlich machen, ist die Bundesregierung bereit, einiges an Geld für die Förderung der Elektromobilität in Deutschland in die Hand zu nehmen. Man erhofft sich dadurch nicht nur die CO2-Emissionen zu senken, sondern durch Fortschritte in der Elektromobilität langfristig auch Arbeitsplätze sichern bzw. neue Arbeitsplätze schaffen zu können. Die globale Tendenz geht schließlich weg vom Verbrennungsmotor - der bis zum heutigen Zeitpunkt allerdings einen großen Anteil am Erfolg der deutschen Automobilindustrie hat.

E-Mobilität für Deutschland: Priorität & Herausforderung

Die Bundesregierung hat aus diesem Grund das Ziel ausgesprochen, die Anzahl der zugelassenen Elektroautos in Deutschland auf 15 Millionen Fahrzeuge zu steigern - deutlich mehr als die aktuellen fünf Prozent bzw. ca. 1,2 Millionen.

Die Entwicklung der Elektromobilität stellt die Hersteller in Deutschland jedoch auch vor eine große Herausforderung. Profitabel war die Produktion von Elektrofahrzeugen bisher nämlich noch nicht, da alle Hersteller (noch) deutlich mehr Geld in die Forschung und Entwicklung eines Elektroautos stecken müssen, als es bei einem Fahrzeug mit klassischem Verbrennungsmotor der Fall ist.

Durch finanzielle Unterstützungen bei der Forschung und Entwicklung, dem Umweltbonus für den Kauf von Elektroautos sowie dem Ausbau der Ladeinfrastruktur, soll der Weg zur Elektromobilität in Deutschland zukünftig aber attraktiver werden - sowohl für die Hersteller als auch für die Käufer. Unter anderem durch diese Maßnahmen könnte der Anteil von Elektroautos bei den Neuzulassungen zukünftig deutlich steigen.

 

Ausbau der Infrastruktur für E-Mobilität wird in Deutschland forciert

Die aktuell ca. 50.000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge mögen zwar zum heutigen Zeitpunkt noch ausreichen, mit einer steigenden Anzahl an Elektroautos steigt aber auch der Bedarf an einer besseren Infrastruktur für die E-Mobilität in Deutschland.

Ziel der Bundesregierung ist daher bis zum Jahr 2030 insgesamt eine Millionen Ladestationen geschaffen zu haben. Ein Fokus beim Ausbau der Ladeinfrastruktur liegt dabei insbesondere auf Schnellladestationen, die es ermöglichen ein Elektrofahrzeug in weniger als 30 Minuten zu immerhin 80 Prozent zu laden.

Den Ausbau der Elektromobilität lässt sich Deutschland einiges kosten: Förderungen von 300 Millionen Euro wurden bereits bewilligt, um Quantität und Qualität der Lademöglichkeiten an Tankstellen und anderen Ladepunkten zu verbessern. In diesem Zuge wurde auch eine Regelung für ein einheitliches Bezahlsystem an allen Ladepunkten in die Wege geleitet, mit dem Ziel, die Nutzung der Ladestationen für Fahrer von Elektroautos zu vereinfachen. Bereits existierende Ladepunkte sind von dieser Regelung allerdings nicht betroffen.

 

Batterien für Elektroautos Made in Germany

Eine Batterie symbolisiert Entwicklungen in der Elektromobilität in Deutschland.

Mit einer längeren Reichweite sowie einem größeren Netz an Lademöglichkeiten werden E-Autos zunehmend attraktiver für Fahrzeughalter. Wichtiger Faktor für die Akzeptanz und den Erfolg der E-Mobilität in Deutschland wird deshalb die Weiterentwicklung der Batterien sein.

Ein Ziel der Bundesregierung ist es daher auch, „eine großskalige Produktion“ von nachhaltigen Batterien in Deutschland bzw. Europa zu etablieren. Die in Europa für Elektroautos hergestellten Batterien sollen dabei nachhaltiger und Ressourcen schonender produziert werden, um die Elektromobilität noch grüner zu machen.

Fazit: Elektromobilität in Deutschland auf dem Vormarsch

Insbesondere in skandinavischen Ländern ist der Anteil von PKWs mit Elektroantrieb deutlich höher als hierzulande. In Sachen Elektromobilität ist Deutschland also zwar sicherlich noch kein Vorreiter in Europa, nichtsdestotrotz verzeichnen wir auch hierzulande Jahr für Jahr mehr Neuzulassungen im Segment der Elektroautos.

Durch eine bessere Ladeinfrastruktur, mit mehr Ladepunkten sowie schnelleren Ladestationen soll die Akzeptanz von Elektroautos in Deutschland weiter steigen - so das Ziel der Bundesregierung. Bis 2030 könnte der Anteil von Elektroautos unter allen in Deutschland zugelassenen PKW´s bei knapp 25 Prozent liegen.

Die Förderung von Elektromobilität ist für Deutschland zudem nicht nur ein wichtiger Schritt für die Erreichung der Klimaziele der Bundesregierung, sondern soll auch die Zukunft von Deutschland, als attraktivem Wirtschaftsstandort, sichern.

Diese Ratgeber könnten Sie interessieren

E-Auto Routenplanung

Lieferzeiten Elektroautos

E-Auto Apps

E-Auto Routenplanung

  • Erfahren Sie, wie es um das Ladenetz hierzulande bestellt ist, wie Sie die richtige Ladesäule finden und welche Möglichkeiten es für die Streckenplanung mit dem Elektroauto gibt.

Lieferzeiten Elektroautos

  • Erfahren Sie, warum es insbesondere in diesem Jahr bei E-Autos zu langen Lieferzeiten kommt, bei welchen Herstellern die Wartezeiten kürzer ausfallen und wie Sie selbst bei Bestellstopp auch kurzfristig zu Ihrem gewünschten Elektroauto kommen können.

E-Auto Apps

  • Erfahren Sie, mit welcher App man am günstigsten das Elektroauto laden kann und welche anderen Smartphone Apps für E-Autos besonders empfehlenswert sind.